Eine ärgerliche Niederlage setzte es gegen die Spitzenmannschaft aus Rottenberg, da wir in der ersten Halbzeit ein klasse Spiel abgeliefert hatten und höher als 1:0 hätten führen müssen. 

Innerhalb von 25 Minuten im zweiten Spielabschnitt kippte die Partie dann aber völlig und wir mussten einen Rückstand quittieren. 

Das Aufbäumen in der Schlussphase inclusive Lattentreffer war dann leider nicht mehr von Erfolg gekrönt.

TuS Frammersbach - TSV Rottendorf 1:2 (1:0)

Torefolge: 1:0 Amrhein (37.), 1:1 Wengeler (49.), 1:2 Fischer (58.)

Tabellenplatz: 9 - 15 Punkte


Durch die Niederlage sind wir im anstehenden Derby gegen den aktuellen Tabellendritten Lohr natürlich deutlich mehr unter Zugzwang. 


Spiel der II. Mannschaft fiel ins Wasser

Nicht der Witterung, sondern dem Spielermangel des Gegners fiel die Partie der "Reserve" zum Opfer. Die Punkte werden wir am "grünen Tisch "erhalten.


Frammersbach II - SG Neustadt-Erlach/Rodenbach II  abgesagt (2:0)

Tabellenplatz: 5 - 16 Punkte


Vorschau: Sonntag, 13.10.2019 - 13.00 / 15.00 Uhr

FV Gemünden/Seifriedsburg II - TuS Frammersbach II

TSV Lohr I - TuS Frammersbach I


Ergebnisse der Jugendmannschaften:

U19   FV Karlstadt - TuS Frammersbach 5:1

          TuS Frammersbach - TSV/DJK Wiesentheid 3:2

U17   SV Veitshöchheim - TuS Frammersbach 1:6

U17w SG Burgsinn - TSV Partenstein 0:1

U13   JFG MSP Grünsfelder Tal - TuS Frammersbach 1:4

U11   TuS Frammersbach - SV Rieneck 10:0


Aktuelle Ergebnisse und Infos rund um unsere Jugendabteilung sind unter www.spessartkicker.de abrufbar!


Im "Sechs-Punkte-Spiel" gegen den Konkurrenten Marktbreit-Martinsheim haben wir den Erfolg fahrlässig liegen gelassen.
Der Mannschaft ist dabei generell kein Vorwurf zu machen, denn sie war gewillt zu gewinnen.
Lediglich vor dem Tor versagten uns mehrfach die Nerven. Klarste Chancen wurden fast schon fahrlässig vergeben, so dass am Ende eine mehr als unbefriedigende Nullnummer zu Buche stand.

TuS Frammersbach FG Marktbreit-Martinsheim 0:0 (0:0)
Aktuelle Platzierung: Rang 10 - 26 Punkte

Am kommenden Spieltag hängen die Trauben ungleich höher. In Retzbach treffen wir auf den starken Aufsteiger, der den dritten Platz inne hat und vor allem in der Offensive seine Qualitäten hat. Vielleicht aber sogar keine ungünstige Situation, wenn wir nicht als Favorit starten und das Spiel machen müssen...

"Reserve" gerät mächtig unter die Räder

Es begann schon recht unglücklich, als wir den Gästen mit einem Eigentor (20. Minute) die Führung bescherten, was dann aber in der zweiten Halbzeit ablief, war schon fast unzumutbar.
Klar der Tabellendritte ist eine Spitzenmannschaft, aber gleich 6 Gegentreffer in 45 Minuten zu kassieren ist schon ein Unding!

TuS Frammersbach II - FV Stetten/Binsfeld-Müdesheim 0:7 (0:1)
Aktuelle Platzierung: Rang 11 - 13 Punkte

Einfacher wir die Aufgabenstellung am kommenden Wochenende auch nicht.
Wir gastieren beim unangefochtenen Spitzenreiter Wiesenfeld-Halsbach.
Ob uns nochmals so ein Überraschungserfolg wie beim 2:2 im Hinspiel gelingt, kann angezweifelt werden.

Ergebnisse der Jugendmannschaften
U13 TuS Frammersbach - JFG Kreis WÜ Süd-West 2        1:1
U17 TuS Frammersbach - SV Altfeld                                   4:0
U19 TuS Frammersbach - TSV/DJK Wiesentheid               3:1

Aktuelle Ergebnisse und Infos rund um unsere Jugendabteilung sind unter www.spessartkicker.de abrufbar!


Gegen die bis dato punkt- und torlosen Mannen aus Hösbach-Bahnhof kassierten wir ein unnötige 1:0-Auswärtsniederlage. Schon in Hälfte eins zeigten wir zu große Abwehrlücken, wurden aber erst in der 55. Minute mit dem Tor des Tages bestraft.
Wir rannten zwar anschließend für den Ausgleichstreffer an, ein Torerfolg blieb uns aber versagt, obwohl die Heimelf am Ende stehend k.o. war.

SpVgg Hösbach-Bahnhof - TuS Frammersbach 1:0 (0:0)
Derzeitiger Tabellenplatz: Rang 10

Das sind natürlich nicht die besten Voraussetzungen für die anstehende Begegnung an Kirb. Hier stehen wir nach drei sieglosen Spielen jetzt schon richtig unter Zugzwang, zumal Gegner Sailauf auch noch keinen Zähler ergattert hat. Das sollte unbedingt nach dem Kirbspiel auch so sein...

TSV Neuhütten-Wiesthal II - TuS Frammersbach II 4:1 (2:0)
Torschütze: Kilian Blenk
Derzeitiger Tabellenplatz: Rang 12

Einen gebrauchten Tag erlebte die Reserve und kam im kleinen Derby gegen Neuhütten-Wiesthal mit 4:1 unter die Räder. Beim Stande von 2:0 kassierten wir zudem noch eine Rote Karte, so dass hier die Partie frühzeitig entschieden war.
Nun müssen wir in der verlegten Begegnung gegen Wolfsmünster unbedingt punkten, um nicht frühzeitig ins Hintertreffen zu geraten.

Vorschau:
Freitag, 23.08.2018 - 18.15 Uhr
TuS Frammersbach II - TSV Wolfsmünster

Sonntag, 25.08.2019 - 15.00 Uhr
TuS Frammersbach I - Sportfreunde Sailauf


Gleich zu Saisonbeginn wartet eines der Saison-Highlights auf uns, denn wir dürfen die Gäste aus Neuhütten-Wiesthal zum prestigeträchtigen MSP-Derby recht herzlich in Frammersbach begrüßen!

Seit nunmehr fünf Spielzeiten treffen wir in der Bezirksliga aufeinander und eine Vorhersage ist nur schwer zu treffen. Zumeist sind es umkämpfte Duelle auf Augenhöhe gewesen, in denen die Tagesform bzw. die Einstellung entschieden hat.

Die Bilanz spricht aktuell für unseren TuS, der mit drei Siegen, drei Unentschieden bei zwei Niederlagen derzeit knapp die Nase vorne hat.
Auffallend ist, dass sich die jeweilige Auswärtself bisher leichter getan hat. Es gab nämlich bisher nur einen einzigen Heimsieg und das im allerersten Derby in Frammersbach (Saison 2015/2016 - 3:0).

Das soll es aber auch an Statistik gewesen sein. Vergangenes interessiert ohnehin am aktuellen Spieltag nicht, schon gar nicht den neuen Mann auf der Kommandobrücke, Alexander Schubert.
Unser Ex-Spieler und Mitglied der Bezirksliga-Meisterelf 2000/2001 kennt sich sowohl in Frammersbach, als auch in Neuhütten-Wiesthal bestens aus.

Er hat bei den Gästen ja bereits zum zweitenmal als Trainer angeheuert und kann dabei auf eine sehr eingespielte Mannschaft zählen.
Nach der recht verkorksten Saison 2019/2020, in der man nach reichlich Abstiegssorgen am Ende noch den ordentlichen 8. Platz errungen hat, soll es diese Jahr unter seiner Führung wieder deutlich aufwärts gehen.

Im Stammkader der Gäste gab es kaum Bewegung. Die Leistungsträger wurden allesamt gehalten, so dass man auf unserer Seite ziemlich genau weiß, worauf man sich einzustellen hat.
Offensiv haben die Gäste mit den "Herren" Schanbacher, Salg (pausiert derzeit wg. Hausbau), Huth und Englert jede Menge Potential. Zudem sorgen u.a. "diverse Kunkels" für klare Kante in Mittelfeld und Abwehr.
Die erste Elf der Gäste gehört unter dem Strich sicherlich zu den stärksten in der Bezirksliga, weshalb das eigene Saisonziel "vorderes Mittelfeld" keineswegs vermessen, sondern ehr tiefgestapelt ist...

Der Saisonstart war von den Punkten her für Neuhütten-Wiesthal ehr durchwachsen (1:0-Sieg beim heimstarken TSV Keilberg und 1:2-Heimniederlage gegen TuS Leider), aber gerade gegen Meisterschaftsfavorit Leider haben die Gäste eine gute Partie abgeliefert und waren nur mit sehr viel Pech unterlegen.

Aufgrund unseres großen Kaderumbruchs geht Neuhütten-Wiesthal diesmal als klarer Favorit ins Rennen. Für uns gilt es vor allem die vielen individuellen Fehler in der Abwehr abzustellen, sonst haben wir ein Problem...

TSV Neuhütten-Wiesthal 2012 e.V.
Trainer: Alexander Schubert (neu).
Saisonziel: vorderes Mittelfeld.
Meistertipp: SV Erlenbach.
Zugänge: Felix Thermate (TSV Rechtenbach), Theame Tewolde (nach Fußballpause), Alexander Gerlein (FC Germania Großwelzheim), Marcel Geist, Nico Götz, Martin Hasenstab, Moritz Schanbacher (alle eigene Jugend), Mill Robin (reaktiviert, Winterpause).
Abgänge: Lukas Staab (SV Viktoria Waldaschaff), Florian Eckert (DJK Wombach), Ralph Väth (Laufbahnende).
Kader: Tor: Philipp Wirzberger, Sebastian Krautwald, Daniel Englert, Daniel Krautwald, Marco Kunkel.
Abwehr: Christian Kunkel, Daniel Stenger, André Wirzberger, Lucas Wirzberger, Patrick
Richter, Daniel Bloier, Julian Merz, Marco Kunkel, Dominik Kunkel, Carsten Heuer, Marcel Geist, Patrick Kunkel.
Mittelfeld: Felix Schanbacher, Maximilian Ehrlich, Marcel Hartmann, Thomas Götz, Ralph Väth, Dominik Schuhmann, Alexander Kunkel, Fabio Englert, Florian Eich, Marc Pimpertz, Nicolas Götz, Dominik Kunkel, Andreas Bachmann, Robin Mill, Marcel Steigerwald, Christian
Wirzberger.
Angriff: Christian Huth, Marco Kißner, Steffen Englert, André Stenger, Lukas Salg, Steffen Münster, Ahmet Öngel, Benjamin Weber, Florian Dreßler.

Dieser und weitere Berichte sowie aktuelle Infos sind wie immer auch in der "Klatsche" nachzulesen.

Das "Stadionheft" steht weiter unten auf der Homepage zur Ansicht/Download bereit!


Was sich die Verantwortlichen des Bayerischen Fußballverbandes dabei gedacht haben, bleibt wohl deren Geheimnis, aber pünktlich mit Beginn der 5. Jahreszeit Fasching hat man auch gleich mal den ersten Bezirksligaspieltag im Jahr 2019 angesetzt! Da kann man nur mit dem Kopf schütteln...

Mit Zustimmung unseres Gegners haben wir die Partie zumindest einen Tag vorverlegen können, ansonsten hätte das Spiel nämlich parallel zu unserem Faschingszug stattgefunden!


Hauptsponsor
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Weitere Informationen Ok Ablehnen